„Ausflügeln“ und Urlauben im Kulturpark Eisenstraße

Fad wird’s in den Sommermonaten im Kulturpark Eisenstraße sicher nicht! Mehr als 150 Ausflugsziele für Abenteuerlustige und SportlerInnen, Natur- und Kulturfreunde und Familien mit Kindern(mit Video)


7 Bilder
header picture
Foto: © weinfranz
Bilderserie Kulturpark Eisenstraße (Fotos weinfranz, Eisenstraße)

 Unberührte Natur gefällig?

Dann sind sie auf einem der zahlreichen Gipfel richtig. Ötscher, Hochkar & Co. bringen einen „dem Himmel näher“ und ermöglichen zudem einzigartige Ausblicke in die Naturlandschaft. Auf den zehn Eisenstraße-Almen kann man fernab vom Alltäglichen die Seele baumeln lassen und sich an den Schönheiten der Natur erfreuen. An den Wochenenden finden übrigens zahlreiche Almfeste und Almmessen statt! Auch die drei Naturparke Buchenberg, Niederösterreichische Eisenwurzen oder Ötscher-Tormäuer sowie im Wildnisgebiet Dürrenstein sind einen Ausflug wert!

Wandern kann man aber nicht nur auf den Almen, sondern auch in den Tälern. Zahlreiche Eisenstraße-Themenwege in den Gemeinden bieten dazu Gelegenheit. Ob auf den Spuren von Sagen, dem Leben im Moor oder dem Leben als Schmied – beim Bewandern der Themenwege erschließen sich einem bisher unbekannte Welten! Die Natur gemütlich entdecken kann man am Panoramahöhenweg, der 360°-Blicke ins alpine sowie ins „milde“ Mostviertel im Norden bietet. Natürlich kann man die Natur aber auch per Rad erleben: Zahlreiche Mountainbikestrecken im „wilden“ Mostviertel laden dazu ein. Und jene, die’s etwas ruhiger angehen möchten, können entlang des Meridianradweges durchs Kleine Erlauftal radeln.

Action und Spaß garantiert!

Abenteuerlustige werden beim Klettern und Bouldern oder beim Wildwasserpaddeln, Raften sowie der neuen Trendsportart Scuben ihren Spaß haben. Etwas ruhiger geht’s da schon beim Flussschnorcheln und beim Tauchen im Lunzer See zu. Der lädt übrigens an heißen Tagen zu einem Sprung ins kühle Nass. Badevergnügen verheißen aber auch die Natur- und Flussbäder entlang der Ybbs und Erlauf sowie die zahlreichen Freibäder der Region. Erfrischung ist dabei in jedem Fall garantiert!

Wenn’s die Sonne mal nicht so gut meint…

…dann kann man an den Wochenenden mit der Nostalgiebahn „Ötscherland-Express“ gemächlich von Gaming über Lunz am See bis nach Göstling dampfen. Oder man lässt sich bei einer Schmiedevorführung von der Magie vergangener Zeiten verführen. Und auch die 18 Eisenstraße-Museen verlocken zu einem Besuch. Zusätzlich zu den Dauerausstellungen geben heuer insgesamt 13 liebevoll aufbereitete Sonderausstellungen Einblicke in unterschiedlichste Bereiche! Für die kleinen Gäste haben sich übrigens die Eisenstraße-Museen sowie die Naturparke ein eigenes Kinderprogramm einfallen lassen. Einfach drei davon besuchen und mit einem tollen Überraschungsschatz belohnt werden!

Nach so viel Programm haben dann die Eisenstraße-Wirte oder die Schmiedmostbauern mit ihren regionalen Schmankerln eine wohl verdiente Stärkung parat!

Noch ein Tipp zum Schluss: Sie möchten einen persönlichen Reisebegleiter bei Ihrer Tour durch den Kulturpark Eisenstraße? Dann fragen Sie doch nach einem SEPP!

Video Rent s SEPP
10.08.2012 11:20:06

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331
Beitrag nicht gefunden?