Niederösterreichs Wintertourismus fährt auf Rekordkurs

Anfang November 2016 bis Ende Februar 2017 ein Nächtigungsplus um 40.000 oder 2,4 Prozent auf rund 1,7 Millionen Übernachtungen. Ausländer und die gute Schneelage haben diesen Anstieg bewirkt.


header picture
Foto: Hochkar
Für Niederösterreichs Tourismuswirtschaft verläuft die bald zu Ende gehende Wintersaison 2016/2017 überaus zufriedenstellend. Wie die Statistik Austria meldet, haben die niederösterreichischen Beherbergungsbetriebe von Anfang November 2016 bis Ende Februar 2017 ein Nächtigungsplus um 40.000 oder 2,4 Prozent auf rund 1,7 Millionen Übernachtungen erzielt.

Diese Zahl ist ein neuer Rekordwert. Auch bei den Ankünften verbuchten die Unternehmen einen Zuwachs um knapp 32.000 oder 5,5 Prozent auf mehr als 614.000, entnimmt der NÖ Wirtschaftspressedienst der Statistik über den bisherigen Verlauf der Wintersaison 2016/2017.

Einen maßgeblichen Beitrag zu dem positiven Ergebnis der Tourismus-Wintersaison leisten die ausländischen Gäste. Denn während die Übernachtungen von Inländern in Niederösterreich nur leicht um 0,6 Prozent auf knapp über 1,2 Millionen gestiegen sind, gab es bei den Ausländer-Nächtigungen einen signifikanten Zuwachs um 7,2 Prozent auf 481.000. Das ist das größte Plus im Bundesländer-Vergleich. (mm)

03.04.2017 08:17:23

Weitere Bilder:



Weitere Beiträge

v20130331
Beitrag nicht gefunden?